15.SSW

Hallo,

wie ging es mir in der 15. Woche?

Alles in allem eher schlecht.

Es begann schon Donnerstag Abends. Durch Zufall erfuhr ich dass mein Partner bereits früher zu einer Schulung abreisen muss und somit bei dem großen Familienfest nicht da ist. Wann er mir das sagen wollte? Keine Ahnung. Und zuerst wurde alles so hingestellt das ich die doofe bin. Das hat mich sehr verletzt und in meiner Wut habe ich geschrieben das er doof ist, das er ja gar nicht kapiert wie wichtig das für mich war das er dabei ist. Wir hatten ja extra alles so gelegt das er dabei ist, er hat eine schriftliche Einladung bekommen usw usw…

Nun. Bis Freitag spät Abends habe ich nichts gehört. Ich habe ihm mehrfach geschrieben. Abends kam dann das er mir Respekt beibringen muss, er hat sich an dem Wort doof (stupid) aufgehängt das es schon lächerlich war. Er müsse mir Respekt beibringen und dürfe mir so ein Verhalten nicht durchgehen lassen. Aha. Das Sind ja so Töne wo bei mir schon der Alarm schrillt. Ich hab ihm dann erklärt das ich weder sein Hund noch sein Soldat bin und er wohl zuerst Respekt lernen muss und daraus entspann sich eine blöde Dikussion.

Seitdem habe ich nichts mehr gehört oder gelesen von ihm.

Außerdem war ich Freitags beim Arbeits-Arzt. Zuerst sollte ich nicht hin (lohnt sich vielleicht nicht weil ich ja schwanger bin, keine Ahnung?) ich habe nachgefragt und durfte doch hin. Haben viel geredet, er sagt ich soll entspannen, es geht in erster Linie darum das Baby zu brüten und mehr nicht. Blut hat er genommen und Blutdruck hat er gemessen… und der war Bilderbuchmäßig gut. Das hätte ich nicht erwartet aber ich war erleichtert. Der Arzt ist toll, ich hab mich sehr wohl gefühlt, jeder bräuchte so einen Arzt.

Am langen Wochenende habe ich versucht mich abzulenken, bin mit Freunden aus gewesen, hatte auch ein gutes Gespräch mit einem Kumpel, das zwar nicht geholfen hat aber sich gut angefühlt hat. Vielleicht weil er in ähnlicher Situation ist.

Samstags war ich auf einem Trappertreffen, dort gibt es Musik und Essen, es war sehr schön.

Aber ab Sonntag war es schlimm. Kopfschmerzen das alles zu spät war, außer flach liegen und nicht bewegen war kaum was möglich. Nachts habe ich gebrochen. So ging das bis Dienstag, da bin ich nicht arbeiten gegangen.

Da mein Chef aber mit den Worten „das sieht besser aus“ auch für diesen Tag eine Krankschreibung wollte… durfte ich fast 2 Stunden beim Arzt sitzen. Im Überfüllten Wartezimmer. Alle am Husten und Schniefen. Luft zum schneiden. „Nein, das Fenster besser nicht aufmachen, das zieht…“ moah! Meine Nerven!

Das ist etwas das man als schwangere NICHT BRAUCHT! Irgendwann bin ich nach vorne und habe gefragt wie lange das dauert… das ich eben in besagtem Wartezimmer nichtmehr weiter warte weil ich vermutlich dann nächste Woche mit Erkältung komme…

„Sie haben ja auch erst heute Morgen angerufen! Da ist ja klar das sie mit Wartezeit rechnen müssen!“ …. Ääähhh… …. „echt jetzt??? Wann hätte ich Ihrer Meinung nach anrufen sollen wenn es mir seit Sonntag schlecht geht und Montag ein Feiertag ist???“ (Gedanklich: du dumme Nuss!!! Mit Rauchschwaden aus der Nase!) Ich war schon echt geladen, da hat sie mich in ein Behandlungszimmer geschickt. Das war wohl das „ich veräppel mal die Patienten die nerven Zimmer“ denn dort wartete ich nochmal eine halbe Stunde. Danke. Für. Nichts. Dumme Nuss. Da hätte ich doch echt entspannt noch kurz den Einkauf machen können.

Jedenfalls hat mich dann auch noch der Doktor behandelt obwohl ich zu meiner Ärztin wollte. Er ist so unsympathisch! Und er meinte auchnoch… naja, schwanger… blabla… was soll er machen… Blutdruckmessen ist ja schonmal was… zu meiner Überraschung war der entspannt. Scheint ja doch an meiner FÄ zu liegen das dort der Blutdruck immer zu hoch ist.

„Naja, wissen Sie Frau S. …was soll ich für sie tun, sie sind schwanger, ich kann Ihnen nichts geben… also für was sie da sind weis ich auch nicht genau, was soll ich dazu sagen…“

!!!WEIL MEIN CHEF MEINT ES SIEHT BESSER AUS WENN ICH FÜR JEDEN BESCHISSENEN TAG AN DEM ES MIR ECHT SCHLECHT GEHT EINE KRANKSCHREIBUNG BRINGEN SOLL!!!

Oder: …ähm… ja wissen Sie ich hab keine Freunde… und erst recht keine Hobbies… deswegen verbringe ich Tage an denen ich vor Kopfschmerzen kotzen muss gerne 2-3 Stunden wartend in verseuchten Wartezimmern…

Nee, ich hab natürlich freundlich erwähnt das ich eben eine Krankschreibung für den Chef brauche, habe aber auch gesagt das ich dafür sehr lange gewartet hab… jaaaa… Server abgestürzt… blabla… mir egal.

Okay… dann machen wir ein EKG… für was? Keine Ahnung… aber hey… keine Hobbies und so… ist bestimmt lustig… solange bis diese DUMME NUSS kam und ich meinen BH ausziehen musste… wie erniedrigend ist das bitte??? Wenn man von eben dieser Nuss den Busen hochgehoben bekommt um rundum (den Busen, der halt nichtmehr so ganz Apfelförmig dem Himmel nahe sein will sondern schon etwas chillig mit meinem Brustkorb kuschelt) mit kaltem Spray angefeuchtet wird… um dann überall kleine saugende schmatzende Dinger festgesaugt bekommt… grrrr… wie Erniedrigend!!! Bestimmt alles weil ich so AUFMÜPFIG WAR.

Und dann… „in welcher Woche sind sie denn?“ (abschätziger Blick auf meinen Bauch)… „15. Woche“ aha… wat soll das denn? Vielleicht weil ich schon Umstandshose trage, aber die ist einfach bequem und mein Bauch hat tatsächlich schon schön zugelegt, der Rest nicht.

 

Nun, danach war ich frei, Krankschreibung für zwei Tage, also gut.

Dann bin ich zu meiner Ostheopathin, die hat goldene Hände. Sie bringt mich zwar jedes Mal um, sie tut mir so weh, sie renkt mir jeden Knochen ein und sortiert jede Muskelfaser neu. Sie klopft und quetscht bis ich völlig weich und erschöpft bin. Dieses Mal hat sie sich was neues ausgedacht um mich zu quälen… ein heisses Tuch… damit hat sie meinen Rücken gekocht. Und sie hat meinen Kiefer bearbeitet, ich freue mich immernoch essen zu können. Sie drückt sogar irgendwelche Pickel am Rücken aus (irgendwie eklig aber vielleicht macht sie das gerne, soll es ja geben…) und nebenher redet sie mit mir als wäre sie meine Mama. Okay, eine strenge, russische Mama. Aber ich mag sie. Auch wenn sie mir wirklich saumäßig weh tut. Weil ich weis, danach wenn ich verschwitzt und mit leerem Kopf (irgendwann zwischendrin scheint sie auch meine Gedanken rausgeklopft zu haben) wird alles besser. Zu meinem Partner meinte sie „Madamchen… sooo einen Idioten brauchen sie nicht!“ (russischer Dialekt …müsst ihr euch denken… )

Abends hatte ich Lymphdrainage und hab da auch nochmal eine weniger schmerzhafte  Massage und ein warmes Kissen bekommen, das war schön.

Zum Aquafit konnte ich mich beim besten Willen nichtmehr, dort wird meine Brust/schultern eh immer so kalt, das wollte ich nicht riskieren.

Mittwochs kamen meine Eltern zu besuch, das heisst den halben Tag hab ich aufgeräumt und geputzt… so dass es eben ordentlich ist, war einkaufen und hab gekocht, es gab Pizza und Salat. War sehr schön, wir haben auch ein paar Kleider ausgemistet, das war gut.

Donnerstag war ich arbeiten und das erste was morgens passiert ist das ich nen blöden Spruch von einer Kollegin gedrückt bekomme… was man NICHT brauchen kann!!! Ich hab dann zurück gegiftet und ging nichtmehr ins Labor. Soll ich ja eh nicht.

Das war die 15. Woche und jetzt hüpfe ich in die 16 und bin gespannt was da so kommt.

Liebe Grüße

Claudia

Advertisements

6 Gedanken zu “15.SSW

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s