Arztbesuch in der 14. SSW

Am Donnerstag in der 14. Woche war mal wieder Vorsorge angesagt.

Also zum Doc, ich dachte ja sie macht keinen Ultraschall. Der Papa wollte trotzdem mit, also haben wir uns vor der Praxis getroffen. Da er völlig chaotisch sich mehrfach verfahren hat… kam er kurz vor knapp an.

Dann rein und ich durfte erstmal in den Becher pinkeln wie jedes mal. Dann später Blut, Gewicht und Blutdruck.

Ähm… 2kg zugenommen obwohl mir dauernd schlecht ist… schon komisch. Und zu hoher Blutdruck 140/100. Ab sofort also Blutdruckkontrolle zuhause.

Dann mussten wir sehr lange warten… D war schon nervös und ungeduldig, ich hatte einfach nur Hunger und deswegen war mir etwas schlecht. Zum Glück habe ich ein kleines Päckchen Gummibären in meiner Tasche gefunden.

Dann irgendwann waren wir endlich dran. Durften ins Untersuchungszimmer. Recht schnell musste ich mich ausziehen und wurde erst abgetastet (sie sagt immer nichts, nächstes mal frage ich was sie so abtastet) und dann kam doch –juhu juhu- ein Ultraschall.

Diesesmal nochmal von innen, wahrscheinlich ist mein Bauch zu speckig, so dass vom Bauch aus nicht viel gesehen werden kann.

Und da war es… man! Wie ein kleines Menschlein schon… man sieht schon so viel, es ist schon zu groß für das Untraschall, die Beinchen haben gezappelt, die sahen so dünn aus, zu dem runden Bäuchlein. Die Rippen, die Wirbelsäule, die Ärmchen und winzige Hände mit noch winzigeren Fingerchen dran. Und der Kopf. Ein bischen wie ein süßes Alien.

Ich war so froh einfach zu sehen das es dem Schokoleinchen gut geht und es zappelt. Beim Gespräch danach hab ich sogar das Bild bekommen und ich bin so verliebt.

Leider hab ich die Hälfte was ich fragen wollte vergessen, aber wegen der Papaya hab ich gefragt, meine FA hat noch nie gehört das man die nicht essen soll, ich soll halt vielleicht nicht 30 Früchte auf einmal essen… haha.

Jetzt muss ich glaub ich nochmal anrufen und fragen wegen Insektenspray und Sonnenschutz, beides für mich extrem wichtig im Sommer.

Der Besuch war jedenfalls wieder mal gut und schön. Bis auf den Blutdruck.

Danach sind wir in das selbe Restaurant wie letztes mal. Kommen dort um die Ecke und die Bedienung steht grade rauchend draußen und sieht uns und strahlt und winkt… naaa seid ihr auch mal wieder da? Wie geht’s dem Baby?

Man! Ich mag sowas! Wir waren dort einmal nur und sie wusste direkt wer wir sind, ich fand das schön. Sie kam auch gleich an den Tisch hat sich das Bildchen zeigen lassen, nachgefragt usw usw… war wirklich schön. Ich hab ein spezial essen bekommen (Schnitzel mit Spargel und Pommes… was für eine Kombi… ich habs leider später bereut aber es war sehr lecker)

Und so bin ich dann zufrieden für etwa 2 Stunden nochmal in die Arbeit gedüst, D hat sich auf dem Heimweg fast wieder verfahren, gut das er hinter mir fuhr und ich wild winkend ihn auf das Autobahnschild aufmerksam gemacht hab *meine Nerven*

In diesem Sinne, in einem Monat darf ich wieder hin, dann alleine weil D dann in den USA ist.

Eure

Claudia

Advertisements

20 Gedanken zu “Arztbesuch in der 14. SSW

    • Nun… Nein. Wir ziehen nicht zusammen.
      Keine Ahnung wie das läuft.
      Im Moment gehe ich davon aus das ich allein erziehend bin. Und nein mir geht es nicht gut mit dem Gedanken aber ich brauche auch niemand um mich der eigentlich von mir nur gestresst und genervt ist 😦

      Gefällt mir

      • Ja natürlich liebst du das kleine Alien, wie du schreibst 😉 und du wirst auch alles schaffen. Manchmal wird es hart, manchmal wird es schön, und am Ende kannst du voller Stolz sagen, dass du alles alleine geschafft hast. Und ganz ehrlich? Ich habe schon mit locker 30 Müttern erörtert, wie wenig hilfreich die Papas sind, weil sie nichts freiwillig übernehmen… „manchmal denke ich, ich bin alleinerziehend “ ist ein Satz, der häufig in Krabbelgruppen fällt…

        Gefällt mir

      • mich regen solche Sprüche auf! Höre ich so oft in der Familie… „den braucht man sowieso nicht bla bla “ mir tut das weh! Weil viele die das sagen lassen die Männer gar nichts machen und beschweren sich. UND … ich habe keine Wahl. Die haben die Wahl das wenn es wirklich so nervig mit Mann ist könnten sie sich trennen. Ich kann mich nicht entschließen einen Mann zu haben.

        Gefällt mir

      • So darfst du das nicht sehen. Dein Vorteil ist, dass du deinen Tagesablauf nach ein paar Wochen im Griff hast, weil dir keiner reinpfuscht. Du kannst eure Abläufe so gestalten wie du es möchtest und es wird dir nichts erschwert durch einen Mann, der abends nach Hause kommt und noch die Nerven hat zu fragen warum kein Essen auf dem Tisch steht. Ich will nicht sagen, dass du es deshalb besser oder leichter hast, aber du darfst auch nicht denken, dass man auf ganzer Linie im Vorteil ist, nur weil man noch einen Mann im Haus hat. Wenn der Mann arbeitslos ist oder einfach ein Arschloch, dann macht einem das das Leben nur noch schwerer, weil man sich um solche Männer nämlich auch noch kümmern muss… So meinte ich das 😉

        Gefällt mir

      • Aber die kann man ja in den Wald schicken 😛 …ich kann das Grade nicht. Es tut weh und macht mir Angst auch wenn ich mich wie verrückt auf mein Schokoleinchen freue 🙂

        Gefällt mir

      • Du solltest dir da auch nichts vormachen, das wird schon hart. Aber du hast auch alles Recht der Welt, dein Umfeld beim Helfen einzuspannen 🙂 der werte Herr Papa kann schon mal bei euch schlafen und ne Nachtschicht übernehmen oder nachmittags mal spazieren fahren mit dem Kleinen Bebi, damit du duschen oder sonstwas tun kannst. Das wird sich aber alles regeln, keine Sorge 🙂 erst wenn du das Kleine ein bisschen kennen gelernt hast wirst du wissen, was du wirklich brauchst. Und wie jede Mutter wirst du mit jeder Herausforderung wachsen 🙂 ich hatte vor der Geburt total Schiss, dass ich mit dem Kinderwagen nicht die Treppen runter komme – heute lache ich über dieses „Problem“. Ich hatte keine Vorstellung, was ich leisten kann! Das läuft! Hab keine Angst 🙂

        Gefällt mir

      • Ja. Ich mache mir glaub nichts vor. Der Papa lässt sich nicht einspannen… wenn er kein Bock hat hast du keine Chance. Das ist es ja.
        Gestern hatte ich ein richtiges Tief. Ich versuche mich mit Planungen abzulenken (informiere mich halt schonmal was man so braucht und was gut ist.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s